nike air max 90 dark grau air max thea wmns die besten nike air max nike air max grau nike sneaker air max 90

Mainzer Ranzengarde von 1837 e.V.
  • PCB Prototype Service
  • PCB Prototype Service
  • SWR: 180 Jahre Ranzengarde

    Zu Ehren unseres Jubiläums eine durch 180 Jahre Mainzer Ranzengarde mit dem SWR!

    Gardist ärgere Dich nicht!

    Feldlager der Mainzer Garden am 18.02.2017 auf dem Theatervorplatz!

    Der neue Ranzengardist ist online!

    Unser Mitteilungsblatt, frisch aus dem Druck.

    Liebes Tagebuch...

    Schon einmal in einem fremden Tagebuch gestöbert? Bei der Mutter aller Garden dürfen Sie das! Werfen Sie doch mal einen Blick auf den letzten Eintrag »Mainzer Ranzengarde erhält den CREO-Preis für Kreativität« von BF!

    Die Vorne-Weg-Winker

    UHP, GFM, EGFM u. Cie.

    In "profanen" Vereinen heisst es "Vorstand" und Vorsitzender — nicht so bei der ältesten Garde der Fastnachtshochburg Mainz, die militärischen Drill mit närrisch zwinkerndem Auge beäugt. Bei uns ist der Vorstand das "Kommando", der Vorsitzende der Präsident, und für die närrischen Schlachten haben wir unseren Herren Generalfeldmarschall!

    Unser Herr Generalfeldmarschall (kurz GFM)

    Unser GFMDie Garde wird in voller "Kampfstärke" mit knapp zwölfhundert Füßen oder 600 Personen vom Generalfeldmarschall (kurz:GFM) in die närrische Schlacht geführt. Er beschließt die närrische Mobilmachung, besteht auf der Beachtung der närrischen Kriegsartikel vom 1. Januar bis zum Aschermittwoch Null Uhr und verschwindet danach bis zum 11.11. in der profanen Versenkung.

    2013 hat Thomas Thelen das Amt des närrischen Oberbefehlshabers übernommen, sein Titel: Exzellenz Generalfeldmarschall Thomas Fridericus von Thelen, Obervorausmarschierer der Garde, Edler Ölprinz von Leibniz zu Biebrich, ehemaliger Protokollritter, Attaché der Garde am Hofe der Tollitäten 1988.

    Thelen ist Spross einer seit langem aktiven Ranzengarde-Familie. Sein Vater Friedrich war Vizepräsident und Chef des Ehrenoffiziers-Corps, sein Bruder Klemens war 1988 Mainzer Karnevalsprinz. Schon in jungen Jahren hat sich Thomas Thelen für die Saalveranstaltungen engagiert, erst als Scheierborzeler und Eröffnungsspieler. Er war 20 Jahre Gardeprotokoller und ist bis heute beteiligt bei der Planung unserer Sitzungen im Kurfürstlichen Schloss und des Altweiberballes im Frankfurter Hof. Seit 2015 bekleidet er auch das Amt des Vizepräsidenten der Garde.

    Im „profanen Leben“ leitet der echte Meenzer Bub mit seinem Bruder als geschäftsführender Gesellschafter das familieneigene Unternehmen, den Thelen Mineralölhandel. Seine Sportbegeisterung lebt der dreifache Vater beim Tennis, Joggen und Radeln aus und fiebert bei den Spielen unserer Nullfünfer mit. Doch wenn’s — wie überall im Leben — auch hier auf und ab geht, heißt seine optimistische Devise: „Das Glas ist stets halb voll und nie halb leer!“

    Sie erreichen unseren GFM unter gfm@mainzer-ranzengarde.de

    Unser Herr Präsident (kurz UHP)

    Unser UHPSein profaner Name lautet Lothar Both. Natürlich stellt auch er sich an den närrischen Tagen unter das Kommando des Generalfeldmarschalls und marschiert als Generalleutnant der Garde mit. Gemeinsam mit dem Generalfeldmarschall bereiten Präsident und Kommando die Kampagnen vor. Diese Aufgabe erfordert natürlich das ganze Jahr vollen Einsatz für die gute Sache. Aber da auch in der Vorbereitungszeit auf Fastnacht nicht alles bier- bzw. weinernst genommen wird, sind noch eine Reihe weiterer Gardeaktivitäten zu organisieren. Daher wird es einem Präsidenten niemals langweilig. Wie es die nicht ganz ernst gemeinten mündlich überlieferten Statuten der Garde vorschreibt, verfügt unser Präsident als Nachkomme einer alten Mainzer Familie über das erforderliche Gardemaß. Daher ist ihm auch kein Schellenbaum zu schwer und kein Weg als Zeremonienmeister zu weit. Immer mit einem gewissen Schalk im Nacken sind Fahnen und Standarten, Zeremonienstäbe und Trommeln niemals ganz sicher vor ihm. Außerhalb der Garde geht unser Präsident einem ganz geregelten Leben als Leiter der Stadtkasse Mainz im Rathaus nach. Bei der Stadtverwaltung ist er seit 1975 beschäftigt, hat also sein 40-jähriges Dienstjubiläum vor Kurzem gefeiert…mal sehen, ob er die Fuffzisch auch noch schafft. Um nicht ganz einzurosten und den richtigen "Drill" für die Garde zu erlernen, übt er des Öfteren bei der Bundeswehr den richtigen Ton..
    Sie erreichen unseren UHP unter uhp@mainzer-ranzengarde.de

    Unser Ehren-Generalfeldmarschall (kurz EGFM)

    Unser EGFMSeine Exzellenz Generalfeldmarschall Dr. h.c. Johannes von Gerster, Hin- und Herzog von Mainz nach Jerusalem, Ritter vom Fischtor zu Pellkartoffel und Hering, Geheimer Rat im Heiligen Land, Ehrenringträger der Stadt Mainz mehr als nur ausgefüllt.

    Vom Gardegründer Johann Maria Kertell, der als bedeutender Kaufmann und Politiker der Garde Ruhm und Glanz verlieh, bis in die Neuzeit waren alle Generalfeldmarschälle Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens von Mainz. Der nun mit dem Rang eines Ehren-Generalfeldmarschall dekorierte war Regierungsdirektor in der Landesregierung von Rheinland-Pfalz, bevor er für sechs Wahlperioden in den Deutschen Bundestag gewählt wurde. Dort rückte er in die Spitze der CDU als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und als Landesvorsitzender von Rheinland-Pfalz vor. 1997 verließ er freiwillig die Politik, um eine Vermittlerfunktion zwischen Israelis und Palästinensern in Jerusalem zu übernehmen.

    Dies hinderte ihn nicht, jeweils rechtzeitig in der Kampagne in seiner Ranzengarde zu dienen. Seinen Wahlspruch entnahm er einer alten Fassenachterweisheit: "Wer´s Leben für ´ne Narrheit hält, erlebt manch´ frohe Stunde. Doch wer sie ernst nimmt diese Welt, der geht daran zugrunde."

    Die Familie Gerster leben seit Jahrhunderten in Mainz; unser Ehren-Generalfeldmarschall ist als Spross Meenzer Uradels und mit seinem Gardemaß unbestrittenes Vorbild der ältesten Meenzer Fastnachtskorporation. Selbst die Profanen habe ihn öffentlich ausgezeichnet: Er ist Ehrendoktor der Ben Gurion Universität, Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern der Bundesrepublik Deutschland, Träger der Dieter von Isenburg-Medaille der Universität Mainz und Träger des Ehrenringes der Stadt Mainz.

    Das Kommando

    Das Kommando, profan auch Vorstand genannt wird laut Satzung auf drei Jahre gewählt. Das Kommando besteht aus  folgenden, von der Mitgliederversammlung gewählten Mitgliedern: Präsident, Vizepräsident, Geschäftsführer, Schatzmeister Schriftführer, Kassierer, Ökonom sowie dem Sprecher des Kleinen Rates. Außerdem weitere vom gewählten Kommando zu berufende Mitglieder mit beratender Funktion (Generalfeldmarschall, Chef des Stabes, Sprecher der Ehrenoffiziere, Sitzungspräsident, Pressesprecher).

    Präsident Lothar Both
    Vizepräsident Thomas Thelen
    Geschäftsführer Andreas Blum
    Schatzmeister Jörg Suckfiel
    Schriftführer Karl-Jürgen Ackermann
    Kassierer Harald Krüger
    Ökonom Hubertus Wolf
    Generalfeldmarschall Thomas Thelen
    Chef des Stabes Siegfried Kern
    Sprecher der Ehrenoffiziere Axel Döhr
    Sprecher des Kleinen Rates Jürgen Hofmann
    Sitzungspräsident Karl-Heinz Heil
    Pressesprecher Bernd Funke

    Je nach Thematik der Tagesordnung treten hinzu:

    Abteilungsleiter Siehe auch "Unsere Abteilungen"

    Der Kleine Rat

    Höchst demokratisch geht es in der Mainzer Ranzengarde zu. Im Kleinen Rat sind die Vertreter der aktiven Garde versammelt, er ist also das "Vertretungsgremium" der aktiven Mitglieder des Vereins gegenüber dem Vorstand. Er wird auf drei Jahre gewählt, besteht aus elf natürlichen Mitgliedern, unterstützt das Kommando durch aktive Hilfe bei der Durchführung der Vereinsaufgaben und steht ihm mit Tatkraft zur Seite. Der Kleine Rat setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

    Sprecher Jürgen Hofmann
    Schriftführer David Glombik
      Joachim Haas
      Markus Haupert
      Norbert Himmerich (Gardeheim)
      Ernst Huf
      Lothar Kümmerling
      Yannick Meiller
      Heiko Wilak
     
    Susanne Wonneberg
    sowie alle Abteilungsleiter